Unsere Leistungen


Ästhetische Chirurgie

Rumpf und Extremitäten

Narbenkorrektur

Grundlagen der Narbenkorrektur

Die Narbenbildung ist ein normaler Vorgang, in dem der Körper eine Verletzung zu reparieren versucht. Die Narbenbildung dauert im Durchschnitt 18 Monate (+/- 6 Monate), selten noch länger. Die frische, noch aktive Narbenbildung ist an der Rötung zu erkennen, die ausgereifte Narbe ist weiß.

Einige Narbenbeispiele:

Stufenbildende Narbe
Die Wundränder sind versetzt verwachsen oder ein Wundrand verdickt sich stauungsbedingt.

Hypotrophe oder atrophe Narbe
Wenn die Spannung auf der Wunde zu groß ist und das Bindegewebe zu viele elastische Fasern enthält, wird die Narbe auseinandergezogen. Sie ist breit und dünn.

Hypertrophe Narbe
Bei jungen Menschen sehen wir häufig eine leicht überschießende Narbenbildug, d.h. die gerötete Narbe ist wulstig über das Hautniveau erhaben. Diese leichte Reaktion kann sich legen.

Keloid
Das Keloid ist als gutartige ungeordnete Narbenwucherung definiert, das gegebenenfalls sogar auf die Umgebung der Narbe wächst. Außerdem treten Symptome wie Juckreiz und Schmerzen auf.

Natürlich entscheidet die Größe, Ausdehnung einer Narbe das therapeutische Vorgehen.

Operative Behandlung

Die operative Narbenkorrektur kommt besonders bei hypotrophen, d.h. breiten Narben in Frage, je nach Lokalisation wird die Narbe entfernt, die Haut der Umgebung gelöst und die Wundränder durch langsam auflösende Fäden fixiert, gegebenenfalls in Kombination mit entlastenden Tapeverbänden.

Manchmal ist es sinnvoll, der Narbe einen anderen Verlauf zu geben, denn die Lage der Narbe zu den natürlichen Spannungslinien der Haut spielt eine entscheidende Rolle.

Stufenbildende Narben lassen sich auch oft gut operativ korrigieren.

Die meisten Narbenkorrekturen können in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Regelmäßige Verbandswechsel und ergänzende Maßnahmen schließen sich an.

Konservative Behandlung

Die einfachste Behandlungsmöglichkeit der hypertrophen Narben stellen Silikonauflagen bzw. Silikon-Gele über mehrere Monate dar.

Narbenbehandlung durch Kompression über einen längeren Zeitraum.

Cortisoninjektionen in die Narbe mit dem Dermo-Jet (eine Art Luftdruckpistole) je nach Problemstellung mehrfach wiederholt.

Bei flächigen Narben: Microneedling.

Ihre Anfrage

zur Narben-
korrektur

Adresse

Dr. med. Dietrich Afanasjevs

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Hollerallee 77 28209 Bremen

Telefon 0421_34 68 475

So einfach finden Sie uns:

  • Unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof
  • Einfache Erreichbarkeit (Hollerallee, Stern) mit den Linien 1, 4, 5, 6 und 8
  • Der Standort der Praxis befindet sich gleich neben dem Standesamt Bremen-Mitte

 

© Dr. med. Dietrich Afanasjevs Ästhetische Chirurgie Bremen | Impressum